10.10.2008 - 4. Zitherfestival

Bereits das 4. Waakirchener Zither-Festival steht am Freitag, 10. Oktober, vor der Tür. Nach dem 3. Festi­val vor zwei Jahren mit Martin Malaun, dem jungen progressi­ven Zither-Spieler aus Tirol und dem Zither-Trio Lägel-Popp mit seinen klassischen Zitherwer­ken und den 3. Mann-Parodien kommen auch diesmal um 20.30 Uhr wieder hochkarätige Künstler in den Gasthof Knabl in Häuserdörfl.

Mit von der Partie sind der Zither-Virtuose Michal Müller aus Tschechien als So­list, die exzellente Zither-Spiele­rin Sabine Huber als Solistin so­wie im Duo mit ihrem Mann Ge­org Huber an der Gitarre und der Lokalmatador Zither-Manä. Vor allem klassische Werke, Rock, Blues, Balladen, Volks­musik, aber auch Zither-Klassi­ker von Georg Freundorfer kom­men an diesem Abend zur Auf­führung. Michal Müller wird vor­wiegend eigene Musik spielen und singen, die irgendwo an der Grenze zwischen Jazz, Blues, World Music, slawischer Folklo­re und freier Improvisation, steht.

Die Grenzen, die sich manche Musiker selbst setzen, werden auch heuer wieder gesprengt werden - ganz nach Absicht des Festivals, lautet das Motto doch „Brücken zwischen den Musik­stilen zu bauen und Mauern einzureißen."

 

Einlaß ab 18:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr

 

Eintritt: 12,50 €, Abendkasse 14 €