19.02.2010 - Musik & Musik & Musik

Die Kleinkunstbühne veranstaltet zusammen mit dem Sportverein wieder ein Musikevent mit guter Verköstigung – Fisch, vegetarisch und so mancherlei Köstlichkeiten. Für die Bewirtung sorgt wieder der Sportverein mit seinem bewährten Team unterstützt von zwei sehr guten Köchen. Die Programmgestaltung obliegt dem Kleinkunstteam.

Ein Abend geprägt voller abwechslungsreicher Musik erwartet Sie. Den Auftakt gestaltet der in Waakirchen lebende, junge Pianist, Amadeus Wiesensee. Anschließend wird das Duo Arc en Ciel mit Chansons die Brücke zum nächsten Musikstil bauen und nach der Pause wird Martin Schmitt Pianoentertainment von allerfeinsten präsentieren.

Amadeus M. Wiesensee – klassisches Klavierkonzert
Amadeus M. Wiesensee erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 6 Jahren bei KMD Friedrich Sauler in Bad Tölz, im Sommer 2002 wechselte er zu Prof. Thomas Böckheler vom Richard-Strauss-Konservatorium in München. Seit 2006 erhält er Geigenunterricht bei Aiko Mizushima. Seit März 2007 ist Amadeus in der Obhut von Prof. Karl-Heinz Kämmerling und wurde im September 2007 als Jungstudent der Hochbegabtenförderung des Leopold Mozart Instituts am Mozarteum in Salzburg aufgenommen.

Er gewann wiederholt 1. Preise bei Jugend musiziert, zweimal wurde ihm der 1. Preis beim Karl-Lang-Wettbewerb verliehen, 2005 mit dem Sonderpreis des Münchner Rundfunkorchesters (Mitwirkung an drei Orchester-Konzerten mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Dimitri Jurowski). 2006 erhielt er den Förderpreis des Kleinen Schumann-Wettbewerbs in Zwickau und war sechsfacher Preisträger des 6. Internationalen Münchner Klavierpodiums.

amadeuswiesensee__audigenerationaward_in_mnchen_mit_gerhard_delling_moderator_und_christian_neureuther_18.10.08_590

Auftritte hatte er u.a. im Kaisersaal der Münchner Residenz, beim Amiata-Piano-Festival in der Toskana, beim Oleg-Kagan Musikfest in Wildbad Kreuth, bei der Benefizveranstaltung „Summertime“ der Alfons-Goppel-Stiftung im Prinzregenten-theater, beim AUDI Generation-Award in München, für den Rotary-Club Hamburg Blankenese und den Bundeskongress der Chirurgen 2009 in München.

2007 konzertierte er mit der Deutschen Streicherphilharmonie unter der Leitung von Prof. Michael Sanderling, im Mai 2008 mit den Philharmonikern von Bad Reichenhall unter Thomas Johannes Mandl, 2009 mit dem Festivalorchester des Internationalen Konzertvereins Bodensee im Kloster Fischingen in der Schweiz, in Ravensburg, Lindau und Memmingen unter der Leitung von Adolf Henning und dem Animato Kammerorchester unter der Leitung von Alexander Maschat bei den Schlosskonzerten Tegernsee.
2008 war Amadeus Bundessieger mit einem 1. Preis bei Jugend musiziert und erhielt hierbei den Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben sowie den Sonderpreis der Jürgen Ponto-Stiftung der Dresdner Bank.
2009 erhielt er das Carl-Heinz Illies Förderstipendium der Deutschen Stiftung Musikleben und wurde vom BR-Symphonieorchester zu einer Begegnung mit Hélène Grimaud im Projekt „Künstler von heute treffen Solisten von morgen“ eingeladen.

Arc en Ciel „Regenbogen“ – Chansons www.arcenciel.at
Das Duo Bernadette Schartner und Johannes Glaser präsentieren Französische Chansons und Deutsche Schlager aus den 30er Jahren. Die große berührende Stimme einer charismatischen Sängerin, getragen von den einfühlsamen Klängen des virtuosen Akkordeons, versprüht mit Schwung und Espri französisches und nostalgisches Flair pur, und beeindruckt durch die unverwechselbare Kraft der Chanson-Sprache, voll ergreifender Gefühlstiefe und Intensität! Zu hören sind u.a. die großen Klassiker von E. Piaf, J. Brel, J. Greco bzw. M. Dietrich, Z. Leander, Comedian Harmonists u.v.m. die von Bernadette Schartner mit ausdrucksstarker, berührenden Stimme und hinreißender Bühnenpräsenz in unvergleichlicher Weise interpretiert werden.

 

arcenciel2.1_590

Pressestimmen über Arc en Ciel:
„Der Auftritt des Duos Arc en Ciel wurde zum Kulturgenuss der besonderen Art!“; „... eine großartige Stimme, die geradezu wie für Chansons geschaffen scheint.“

Martin Schmitt – Pianoentertainment – www.martinschmitt.de
Mit einer Mischung aus Soul, Jazz und Blues hat sich der Pianist und Sänger Martin Schmitt seit vielen Jahren einen festen Platz in der deutschen Musikszene erspielt und sich auch als Interpret bekannter Titel von Ray Charles, Billy Joel oder Randy Newman ein eigenes Publikums erobert. Komik ist dabei immer ein fester Bestandteil des Programms. Martin Schmitt ist im besten Sinne Unterhalter und versteht es meisterhaft, sein Publikum humorvoll mit in die Show einzubinden.

Martin Schmitt ist zudem als künstlerischer Leiter bekannter Piano-Festivals tätig, ist unter anderem Preisträger des Tassilo-Preises der Süddeutschen Zeitung und war gemeinsam mit Chuck Berry, Jerry Lee Lewis, Stefan Gwildis, Paul Carrack, Monika Gruber und Helge Schneider auf der Bühne.

Neben vielen anderen TV-Musiken komponierte der vielseitige Musiker zwei Titel für den ARD-Thriller „Im Visier des Bösen“ mit Klaus-Maria Brandauer. Weitere Titel sind im Martin Schmitt Songbook veröffentlicht.

Nach 20 erfolgreichen Bühnenjahren, etlichen CD-Veröffentlichungen sowie einer DVD-Dokumentation seines bisherigen Repertoires, aufgenommen im Mai 2006 in der Münchner Philharmonie, war 2007 das Jahr der künstlerischen Erweiterung. Martin Schmitt präsentiert 2009 ein gemischtes Programm mit eigenen deutschsprachigen Titeln sowie Klassikern aus Soul und Rhythm & Blues.

Im August 2007 und Dezember 2008 wurde diese Show bereits vom Bayerischen Fernsehen als 90-minütiges TV-Special ausgestrahlt. Aufgrund des Erfolgs zeichnete der SWR ebenfalls sein Programm auf und strahlte die 120 minütige Show im Jahr 2008 aus. Daraufhin schlossen sich 3SAT, BR ALPHA und das NDR Fernsehen im Jahr 2009 an. Martin Schmitt wurde wiederum vom Bayerischen Fernsehen eingeladen. Im Mai 2008 produzierte der BR die Fernsehsendung „ Die Verleihung des 10. Bayerischen Kabarettpreises“ mit Martin Schmitt als musikalischem Host, u.a. im Duett mit Monika Gruber.

Am besten ist Martin Schmitt aber nach wie vor live zu genießen – im Jahr 2009 wieder auf deutschen, französischen, österreichischen und holländischen Bühnen, sowie bei einer ausgedehnten Rußlandtournee von St. Petersburg bis Vladivostok.

aktuelles_presse_foto_martinschmitt_590 

Im Dezember 2009 erschien sein neues Album „Schmitt“ mit 14 deutsch-sprachigen Eigenkompositionen.

Zwei völlig verschiedene unterhaltsame Abende präsentieren die Kleinkunstbühne und der Sportverein allen Gemeindebürgern/innen im Februar 2010. Am 1. Dezember hat der Kartenvorverkauf bei den bekannten Vorverkaufstellen begonnen: Schreibwaren Gleißner (Waakirchen), Lotto-Toto Wagner (Schaftlach). Lassen sie sich diesen Kabarettabend und Musikevent nicht entgehen, besorgen Sie rechtzeitig Karten.