06.03.2015 - Martina Eisenreich Quartett


in der Aula der Volksschule Waakirchen, Glückaufstr. 14
Einlass: 19:t30 Uhr - Beginn: 20:30 Uhr

Eintritt: 16,00€ (VVK), 17,50€ (Ak)
 

Eine wilde Formation um die Filmkomponistin Martina Eisenreich bringt ihre Tonpoesie auf die Bühnen ganz Europas: Wolfgang Lohmeier am Schlagwerk und anderen Kuriositäten. Christoph Müller im Kreise diverser Gitarren und Stephan Glaubitz am Kontrabass. Sinnesfreudige Musik, die voller Überraschungen steckt…….
Subtil und plakativ und jederzeit spannend.

 

Die Presse schreibt:

„Martina Eisenreich kreiert auf ihrem Instrument das, was Hendrix aus der Gitarre holte.“                                                                  Süddeutsche Zeitung 18.3.2005

„Das Ensemble agiert mit einer Herzenswärme, die den Zuhörer von Anfang an in den Bann schlägt.“                                                       Trostberger Tagblatt 1.3.2010

„Ihr Spiel öffnet die Herzen“                                              Münchner Merkur 19.5.2009

„Und immer wieder erstrahlten diejenigen Minuten in einem besonderen Glanz, die alleine der Künstlerin und ihrer Geige gehörten: nur allzu deutlich war die Einheit spürbar, die Symbiose mit dem Instrument.
Eine bezaubernde Persönlichkeit war auf der Bühne zu erleben, deren Ausstrahlung und einnehmende, aber doch sanfte Stimme das Publikum fesselt und ohne laute Töne die Zuhörer still werden lässt. Musik ‚fernab von jeglichem Mainstream‘ – so bewertet ein Eintrag in Martina Eisenreichs Gästebuch einen ihrer Auftritte, von einer ‚Zauberwelt‘ ist die Rede. Und tatsächlich schienen sich die Musiker in einer eigenen Welt aus Energie und Ruhe, Rebellion und Harmonie aufzuhalten.“                           OVB Online 4.11.2010